Impressum


Angaben gemäß § 5 TMG


Hanse-Car Autovermietung
Michael Gaedicke

Wolgaster Straße 138
17489 Greifswald

Umsatzsteuer ID: 084/154/10817


Datenschutzerklärung nach DSGVO


Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Un­ter­nehmen. Daten­schutz hat einen be­sonders ho­hen Stellen­wert für die Geschäfts­leitung der Hanse-Car Autovermietung. Eine Nutzung der In­ter­net­sei­ten der Hanse-Car Autovermietung ist grund­sätzlich ohne jede An­gabe per­sonen­be­zo­gener Da­ten mög­lich. So­fern eine be­troffene Per­son be­sondere Ser­vices un­seres Unter­nehmens über un­sere Internet­seite in An­spruch nehmen möch­te, könn­te je­doch eine Ver­arbeitung per­sonen­be­zogener Daten er­forder­lich wer­den. Ist die Ver­arbeitung per­sonen­be­zogener Da­ten er­forder­lich und be­steht für eine sol­che Ver­arbeitung keine ge­setzliche Grund­lage, holen wir generell eine Ein­willigung der be­troffenen Per­son ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Da­ten, bei­spiels­wei­se des Namens, der An­schrift, E-Mail-Adresse oder Te­lefon­nummer einer be­troffenen Per­son, er­folgt stets im Ein­klang mit der Daten­schutz-Grund­ver­ordnung und in Über­ein­stimmung mit den für die Hanse-Car Auto­ver­miet­ung geltenden landes­spezifischen Daten­schutz­be­stimmungen. Mittels die­ser Daten­schutz­erklärung möchte unser Unter­nehmen die Öffentlichkeit Über Art, Um­fang und Zweck der von uns er­hobenen, ge­nutzten und ver­arbeite­ten per­sonen­be­zogenen Da­ten in­formieren. Ferner wer­den be­troffene Per­sonen mittels die­ser Daten­schutz­erklärung über die ihnen zu­stehenden Rechte auf­geklärt.

Die Hanse-Car Auto­ver­mietung hat zahl­reiche tech­nische und or­ga­ni­sa­torische Maß­nahmen umg­esetzt, um einen mög­lichst lücken­losen Schutz der über diese Internet­seite ver­arbeiteten per­sonen­be­zogenen Daten sicher­zu­stellen. Dennoch können internet­ba­sierte Daten­über­tragungen grund­sätzlich Sicherheits­lücken auf­weisen, so­dass ein ab­soluter Schutz nicht gewähr­leistet wer­den kann. Aus die­sem Grund steht es je­der be­troffenen Per­son frei, per­sonen­be­zogene Da­ten auch auf alter­nativen We­gen, bei­spiels­weise telefonisch, an uns zu überm­itteln.

1. Begriffsbestimmungen

Die Daten­schutz­erklärung der Hanse-Car Auto­ver­mietung beruht auf den Begriff­lichkeiten, die durch den Euro­päischen Richt­linien- und Ver­ordnungs­geber beim Er­lass der Daten­schutz-Grund­ver­ordnung (DSGVO) ver­wendet wurden. Unsere Daten­schutz­er­klärung soll so­wohl für die Öffentlich­keit als auch für unsere Kun­den und Geschäfts­partner ein­fach les­bar und ver­ständ­lich sein. Um dies zu ge­währ­leisten, möch­ten wir vor­ab die ver­wendeten Be­griff­lichkeiten er­läutern. Wir ver­wenden in dieser Daten­schutz­er­klärung unter an­derem die fol­genden Be­griffe:

a) personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle In­for­mationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizier­bare na­tür­liche Per­son be­ziehen. Als identifizier­bar wird eine na­tür­liche Per­son an­ge­sehen, die di­rekt oder in­di­rekt, ins­be­sondere mittels Zu­ordnung zu einer Kennung wie einem Na­men, zu einer Kennn­ummer, zu Stand­ort­daten, zu einer On­line-Kennung oder zu ei­nem oder mehre­ren be­sonderen Merk­malen, die Aus­druck der phy­sischen, physiolo­gischen, ge­netischen, psychischen, wirt­schaft­lichen, kulturellen oder so­zialen Identität die­ser na­tür­lichen Per­son sind, identifiziert wer­den kann.

b) betroffene Person

Betroffene Person ist je­de identifizierte oder identifizier­bare na­tür­liche Per­son, de­ren per­sonen­be­zogene Da­ten von dem für die Ver­arbeitung Ver­antwort­lichen ver­arbeitet wer­den.

c) Verarbeitung

Ver­arbeitung ist je­der mit oder ohne Hilfe auto­matisierter Ver­fahren aus­geführte Vor­gang oder je­de solche Vor­gangs­reihe im Zu­sammen­hang mit per­sonen­be­zogenen Da­ten wie das Er­heben, das Er­fassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die An­passung oder Ver­änderung, das Aus­lesen, das Ab­fragen, die Ver­wendung, die Offen­legung durch Über­mittlung, Ver­breitung oder eine andere Form der Bereit­stellung, den Ab­gleich oder die Ver­knüpfung, die Ein­schränkung, das Löschen oder die Ver­nichtung.

d) Einschränkung der Verarbeitung

Ein­schränkung der Ver­arbeitung ist die Markierung ge­speicherter per­sonen­be­zogener Da­ten mit dem Ziel, ihre künftige Ver­arbeitung ein­zu­schränken.

e) Profiling

Pro­filing ist je­de Art der auto­matisier­ten Ver­arbeitung per­sonen­be­zogener Da­ten, die da­rin be­steht, dass die­se per­sonen­be­zogenen Da­ten ver­wendet wer­den, um be­stimmte per­sönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Per­son be­ziehen, zu be­werten, ins­besondere, um Aspekte be­züg­lich Arbeits­leistung, wirt­schaftlicher Lage, Ge­sundheit, per­sönlicher Vor­lieben, Interes­sen, Zu­verlässigkeit, Ver­halten, Aufenthalts­ort oder Orts­wechsel die­ser natürlichen Per­son zu analysieren oder vor­her­zusagen.

f) Pseudonymisierung

Pseudo­nymisierung ist die Ver­arbeitung per­sonen­be­zogener Da­ten in einer Weise, auf welche die per­sonen­be­zogenen Da­ten ohne Hin­zu­ziehung zu­sätzlicher In­formationen nicht mehr einer spe­zifischen be­troffenen Per­son zu­geordnet werden kön­nen, so­fern diese zu­sätz­lichen In­formationen ge­sondert auf­bewahrt werden und tech­nischen und organisatorischen Maß­nahmen unter­liegen, die gewähr­leisten, dass die per­sonen­be­zogenen Da­ten nicht einer identifizierten oder identifizier­baren natürlichen Per­son zu­ge­wiesen wer­den.

g) Verantwortlicher oder für die Ver­arbeitung Verant­wort­licher

Verantwortlicher oder für die Ver­arbeitung Verantwort­licher ist die na­tür­liche oder ju­ristische Per­son, Be­hörde, Ein­rich­tung oder an­dere Stelle, die allein oder ge­mein­sam mit an­deren über die Zwecke und Mittel der Ver­arbeitung von per­sonen­be­zogenen Da­ten ent­scheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Ver­arbeitung durch das Unions­recht oder das Recht der Mit­glied­staaten vor­ge­geben, so kann der Ver­ant­wortliche be­ziehungs­weise können die be­stimmten Kri­terien sei­ner Be­nen­nung nach dem Unions­recht oder dem Recht der Mit­glied­staaten vor­gesehen werden.

h) Auftragsverarbeiter

Auftrags­ver­arbeiter ist eine na­tür­liche oder ju­ris­tische Per­son, B­ehörde, Ein­richtung oder andere Stelle, die per­sonen­be­zogene Da­ten im Auf­trag des Ver­antwortlichen ver­arbeitet.

i) Empfänger

Empfänger ist eine na­tür­liche oder ju­ris­tische Per­son, Be­hörde, Ein­richtung oder andere Stelle, der per­sonen­be­zogene Da­ten offen­ge­legt wer­den, un­ab­hängig da­von, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Be­hörden, die im Rahmen ei­nes be­stimm­ten Unter­suchungs­auf­trags nach dem Unions­recht oder dem Recht der Mit­glied­staaten möglicher­weise per­sonen­be­zogene Da­ten er­halten, gelten je­doch nicht als Em­pfänger.

j) Dritter

Dritter ist eine na­tür­liche oder ju­ris­tische Per­son, Be­hörde, Ein­richtung oder andere Stelle außer der be­troffenen Per­son, dem Ver­ant­wort­lichen, dem Auf­trags­ver­arbeiter und den Per­sonen, die un­ter der un­mittel­baren Ver­antwortung des Ver­antwort­lichen oder des Auf­trags­ver­arbeiters befugt sind, die per­sonen­be­zogenen Da­ten zu ver­arbeiten.

k) Einwilligung

Ein­willigung ist je­de von der be­troffenen Per­son frei­willig für den be­stimmten Fall in in­formier­ter Wei­se und un­miss­ver­ständ­lich ab­ge­gebene Willens­bekundung in Form einer Er­klärung oder ei­ner sons­tigen ein­deu­tigen be­stätigenden Hand­lung, mit der die be­troffene Per­son zu ver­stehen gibt, dass sie mit der Ver­arbeitung der sie be­treffen­den per­sonen­be­zogenen Da­ten ein­ver­standen ist.

2. Name und An­schrift des für die Ver­arbeitung Ver­ant­wort­lichen

Ver­ant­wort­licher im Sinne der Da­ten­schutz-Grund­ver­ordnung, sonstiger in den Mit­glied­staaten der Euro­päischen Union gel­ten­den Da­ten­schutz­ge­setze und an­derer Be­stimmungen mit da­ten­schutz­rechtlichem Cha­rakter ist:

Hanse-Car Autovermietung
Michael Gaedicke

Wolgaster Straße 138
17489 Greifswald

Telefon: 03834 - 511300

3. Erfassung von all­gemeinen Da­ten und In­for­mationen

Die In­ter­net­sei­te der Hanse-Car Auto­ver­mie­tung er­fasst mit je­dem Aufruf der In­ter­net­seite durch eine be­troffene Per­son oder ein auto­matisier­tes Sys­tem eine Reihe von all­ge­meinen Da­ten und In­for­mationen. Diese all­gemeinen Da­ten und In­for­ma­tionen wer­den in den Log­files des Servers ge­speichert. Er­fasst wer­den können die (1) ver­wendeten Browser­typen und Ver­sionen, (2) das vom zu­greifenden Sys­tem ver­wendete Betriebs­system, (3) die Internet­seite, von welcher ein zu­greifendes Sys­tem auf unsere In­ter­net­sei­te ge­langt (so­genannte Referrer),(4) die Unter­webseiten, welche über ein zu­greifendes Sys­tem auf unserer In­ter­net­seite an­ge­steuert wer­den, (5) das Datum und die Uhr­zeit eines Zu­griffs auf die In­ter­net­seite, (6) eine In­ter­net-Proto­koll-Adresse (IP-Adresse), (7) der In­ter­net-Ser­vice-Pro­vider des zu­greifenden Sys­tems und (8) sonstige ähnliche Da­ten und In­for­mationen, die der Ge­fahren­abwehr im Falle von An­griffen auf un­sere in­formations­technologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung die­ser all­ge­meinen Da­ten und In­for­mationen zieht die Hanse-Car Auto­ver­mietung keine Rück­schlüsse auf die be­troffene Per­son. Die­se In­for­mationen wer­den viel­mehr be­nötigt, um (1) die In­halte unserer Internet­seite korrekt aus­zu­liefern, (2) die dauer­hafte Funktions­fähigkeit un­serer in­for­mations­techno­lo­gischen Sys­teme und der Tech­nik un­serer In­ter­net­seite zu ge­währ­leisten sowie (4) um Straf­ver­folgungs­be­hörden im Falle eines Cyber­an­griffes die zur Straf­ver­folgung not­wendigen In­for­mationen bereit­zu­stellen. Die­se anonym er­hobenen Da­ten und In­for­mationen wer­den durch die Hanse-Car Auto­ver­mie­tung da­her einer­seits sta­tistisch und fer­ner mit dem Ziel aus­gewertet, den Daten­schutz und die Daten­sicher­heit in un­serem Un­ter­nehmen zu er­höhen, um letzt­lich ein optimales Schutz­niveau für die von uns ver­arbeiteten per­sonen­be­zogenen Da­ten sicher­zu­stellen. Die anonymen Da­ten der Server-Log­files werden ge­trennt von allen durch eine be­troffene Per­son an­ge­gebenen per­sonen­be­zogenen Da­ten ge­speichert.

4. Kontakt­möglichkeit über die Inter­net­seite

Die Internet­seite der Hanse-Car Auto­ver­mietung ent­hält auf­grund von ge­setz­lichen Vor­schriften An­gaben, die eine schnelle elek­tro­nische Kontakt­auf­nahme zu un­serem Unter­nehmen so­wie eine un­mittel­bare Kommunikation mit uns er­mög­lichen, was eben­falls eine all­ge­meine Adresse der so­genann­ten elektro­nischen Post (E-Mail-Adresse) um­fasst. So­fern eine be­troffene Per­son per E-Mail oder über ein Kontaktf­ormular den Kon­takt mit dem für die Ver­arbeitung Ver­antwortlichen auf­nimmt, wer­den die von der be­troffenen Per­son über­mittelten per­sonen­be­zogenen Da­ten auto­matisch ge­speichert. Solche auf frei­williger Ba­sis von einer be­troffenen Per­son an den für die Ver­arbeitung Ver­antwortlichen über­mittelten per­sonen­be­zogenen Da­ten wer­den für Zwecke der Be­arbeitung oder der Kontakt­auf­nahme zur be­troffenen Per­son ge­speichert. Es er­folgt keine Weiter­gabe dieser per­sonen­be­zogenen Da­ten an Dritte.

5. Löschung und Sperrung von per­sonen­be­zogenen Da­ten

Der für die Ver­arbeitung Ver­antwortliche ver­arbeitet und speichert per­sonen­be­zogene Da­ten der be­troffenen Per­son nur für den Zeit­raum, der zur Er­reichung des Speicherungs­zwecks er­forder­lich ist oder sofern dies durch den Euro­päischen Richt­linien- und Ver­ordnungs­geber oder einen an­deren Gesetz­geber in Ge­setzen oder Vor­schriften, wel­chen der für die Ver­arbeitung Ver­antwortliche unter­liegt, vor­ge­sehen wurde.

Ent­fällt der Speicherungs­zweck oder läuft eine vom Euro­päischen Richt­linien- und Ver­ordnungs­geber oder einem anderen zu­ständigen Gesetz­geber vor­ge­schriebene Speicher­frist ab, wer­den die per­sonen­be­zogenen Da­ten routine­mäßig und ent­sprechend den gesetz­lichen Vor­schriften ge­sperrt oder ge­löscht.

6. Rechte der betroffenen Per­son

a) Recht auf Be­stätigung

Jede be­troffene Per­son hat das vom Euro­päischen Richt­linien- und Ver­ordnungs­geber ein­geräumte Recht, von dem für die Ver­arbeitung Ver­antwort­lichen eine Be­stätigung da­rüber zu ver­langen, ob sie bet­reffende per­sonen­be­zogene Da­ten ver­arbeitet wer­den. Möchte eine be­troffene Per­son die­ses Be­stätigungs­recht in An­spruch nehmen, kann sie sich hierzu jeder­zeit an einen Mit­arbeiter des für die Ver­arbeitung Ver­antwort­lichen wen­den.

b) Recht auf Aus­kunft

Jede von der Ver­arbeitung per­sonen­be­zogener Da­ten be­troffene Per­son hat das vom Euro­päischen Richt­linien- und Ver­ordnungs­geber ge­währte Recht, jeder­zeit von dem für die Ver­arbeitung Ver­antwort­lichen un­ent­gelt­liche Aus­kunft über die zu seiner Per­son ge­speicherten per­sonen­be­zogenen Da­ten und eine Kopie dieser Aus­kunft zu er­halten. Ferner hat der Euro­päische Richt­linien- und Ver­ordnungs­geber der be­troffenen Per­son Aus­kunft über folgende In­for­ma­tionen zu­ge­stan­den:

Fer­ner steht der be­troffenen Per­son ein Aus­kunfts­recht da­rüber zu, ob per­sonen­be­zogene Da­ten an ein Dritt­land oder an eine inter­nationale Or­ga­ni­sa­tion über­mittelt wurden. So­fern dies der Fall ist, so steht der be­troffenen Per­son im übrigen das Recht zu, Aus­kunft über die ge­eigneten Ga­ran­tien im Zu­sammen­hang mit der Über­mittlung zu er­halten. Möchte eine be­troffene Per­son die­ses Aus­kunfts­recht in An­spruch nehmen, kann sie sich hier­zu jeder­zeit an einen Mit­arbeiter des für die Ver­arbeitung Ver­antwort­lichen wen­den.

c) Recht auf Be­rich­ti­gung

Jede von der Ver­arbeitung per­sonen­be­zogener Da­ten be­troffene Pers­on hat das vom Euro­päischen Richt­linien- und Ver­ordnungs­geber ge­währte Recht, die un­ver­züg­liche Be­rich­ti­gung sie be­treffender un­rich­tiger per­sonen­be­zogener Da­ten zu ver­langen. Fer­ner steht der be­troffenen Per­son das Recht zu, un­ter Be­rück­sichtigung der Zwecke der Ver­arbeitung, die Ver­voll­ständigung un­voll­ständiger per­sonen­be­zogener Da­ten auch mittels einer er­gänzenden Er­klärung zu ver­langen. Möchte eine be­troffene Per­son die­ses Be­richtigungs­recht in An­spruch nehmen, kann sie sich hier­zu jeder­zeit an einen Mit­arbeiter des für die Ver­arbeitung Ver­antwortlichen wen­den.

d) Recht auf Löschung

Jede von der Ver­arbeitung per­sonen­be­zogener Da­ten be­troffene Per­son hat das vom Euro­päischen Richt­linien- und Ver­ordnungs­geber ge­währte Recht, von dem Ver­antwort­lichen zu ver­langen, dass die sie be­treffenden per­sonen­be­zogenen Da­ten un­ver­züglich ge­löscht werden, so­fern einer der folgenden Grün­de zu­trifft und so­weit die Ver­arbeitung nicht er­forder­lich ist:

Die per­sonen­be­zogenen Da­ten wur­den für sol­che Zwecke er­hoben oder auf sonstige Wei­se ver­arbeitet, für welche sie nicht mehr not­wendig sind.

Die be­troffene Per­son wider­ruft ihre Ein­willigung, auf die sich die Ver­arbeitung ge­mäß Art. 6 Abs. 1 Buch­stabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buch­stabe a DS-GVO stütz­te, und es fehlt an einer ander­weitigen Rechts­grund­lage für die Ver­arbeitung.

Die be­troffene Per­son legt ge­mäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Wider­spruch gegen die Ver­arbeitung ein, und es lie­gen kei­ne vor­rangigen be­rechtigten Grün­de für die Ver­arbeitung vor, oder die be­troffene Per­son legt ge­mäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Wider­spruch gegen die Ver­arbeitung ein.

Die per­sonen­be­zogenen Da­ten wurden un­recht­mäßig ver­arbeitet. Die Löschung der per­sonen­be­zogenen Da­ten ist zur Er­füllung einer recht­lichen Ver­pflich­tung nach dem Unions­recht oder dem Recht der Mitglied­staaten er­forder­lich, dem der Ver­antwort­liche unter­liegt.

Die per­sonen­be­zogenen Da­ten wur­den in Be­zug auf an­ge­botene Dien­ste der In­formations­ge­sell­schaft ge­mäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO er­hoben.

So­fern einer der oben ge­nannten Grün­de zu­trifft und eine be­troffene Per­son die Löschung von per­sonen­be­zogenen Da­ten, die bei der Hanse-Car Auto­ver­mietung ge­speichert sind, ver­anlassen möchte, kann sie sich hier­zu jeder­zeit an einen Mit­arbeiter des für die Ver­arbeitung Ver­ant­wortlichen wen­den. Der Mit­arbeiter der Hanse-Car Auto­ver­mietung wird ver­anlassen, dass dem Lösch­ver­langen un­ver­züglich nach­ge­kommen wird.

Wurden die per­sonen­be­zogenen Da­ten von der Hanse-Car Auto­ver­mietung öffent­lich ge­macht und ist unser Unter­nehmen als Ver­antwort­licher ge­mäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der per­sonen­be­zogenen Da­ten ver­pflichtet, so trifft die Hanse-Car Auto­ver­mietung un­ter Be­rück­sichtigung der ver­füg­baren Techno­logie und der Im­plementierungs­kosten an­gemessene Maß­nahmen, auch tech­nischer Art, um an­dere für die Da­ten­ver­arbeitung Ver­antwort­liche, wel­che die ver­öffentlichten per­sonen­be­zogenen Da­ten ver­arbeiten, da­rüber in Kennt­nis zu setzen, dass die be­troffene Pers­on von die­sen an­deren für die Da­ten­ver­arbeitung Ver­antwort­lichen die Löschung sämt­licher Links zu diesen per­sonen­be­zogenen Da­ten oder von Kopien oder Re­pli­ka­tionen die­ser per­sonen­be­zogenen Da­ten ver­langt hat, so­weit die Ver­arbeitung nicht er­forder­lich ist. Der Mit­arbeiter der Hanse-Car Auto­ver­mietung wird im Einzel­fall das Not­wendige ver­anlassen.

e) Recht auf Ein­schränkung der Ver­arbeitung

Jede von der Ver­arbeitung per­sonen­be­zogener Da­ten be­troffene Per­son hat das vom Euro­päischen Richt­linien- und Ver­ordnungs­geber ge­währte Recht, von dem Ver­antwort­lichen die Ein­schränkung der Ver­arbeitung zu ver­langen, wenn eine der fol­gen­den Vor­aus­setzungen ge­geben ist:

Die Rich­tigkeit der per­sonen­be­zogenen Da­ten wird von der be­troffenen Per­son be­stritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Ver­antwort­lichen er­möglicht, die Rich­tigkeit der per­sonen­be­zogenen Da­ten zu über­prüfen.

Die Ver­arbeitung ist un­recht­mäßig, die be­troffene Per­son lehnt die Löschung der per­sonen­be­zogenen Da­ten ab und ver­langt statt­dessen die Ein­schränkung der Nutzung der per­sonen­be­zogenen Da­ten.

Der Ver­ant­wort­liche be­nötigt die per­sonen­be­zogenen Da­ten für die Zwecke der Ver­arbeitung nicht länger, die be­troffene Per­son be­nötigt sie je­doch zur Geltend­machung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprüchen.

Die be­troffene Per­son hat Wider­spruch ge­gen die Ver­arbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO ein­gelegt und es steht noch nicht fest, ob die be­rechtigten Grün­de des Ver­antwort­lichen gegen­über de­nen der be­troffenen Per­son über­wiegen.

So­fern eine der oben ge­nannten Vor­aus­setzungen ge­geben ist und eine be­troffene Per­son die Ein­schränkung von per­sonen­be­zogenen Da­ten, die bei der Hanse-Car Auto­ver­mietung ge­speichert sind, ver­langen möchte, kann sie sich hier­zu jeder­zeit an einen Mit­arbeiter des für die Ver­arbeitung Ver­antwort­lichen wen­den. Der Mi­tarbeiter der Hanse-Car Auto­ver­mie­tung wird die Ein­schränkung der Ver­arbeitung ver­an­lassen.

f) Recht auf Daten­über­trag­bar­keit

Jede von der Ver­arbeitung per­sonen­be­zogener Da­ten be­troffene Per­son hat das vom Euro­päischen Richt­linien- und Ver­ordnungs­geber ge­währte Recht, die sie be­treffenden per­sonen­be­zogenen Da­ten, wel­che durch die be­troffene Per­son ei­nem Ver­antwortlichen be­reit­ge­stellt wur­den, in einem struk­turierten, gängigen und maschinen­les­baren For­mat zu er­halten. Sie hat außer­dem das Recht, die­se Da­ten ei­nem an­deren Ver­antwort­lichen ohne Be­hinderung durch den Ver­antwort­lichen, dem die per­sonen­be­zogenen Da­ten be­reit­ge­stellt wur­den, zu über­mitteln, so­fern die Ver­arbeitung auf der Ein­willigung ge­mäß Art. 6 Abs. 1 Buch­stabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buch­stabe a DS-GVO oder auf einem Ver­trag ge­mäß Art. 6 Abs. 1 Buch­stabe b DS-GVO be­ruht und die Ver­arbeitung mit­hilfe auto­matisierter Ver­fahren er­folgt, so­fern die Ver­arbeitung nicht für die Wahr­nehmung einer Auf­gabe er­forder­lich ist, die im Öffentlichen In­teresse liegt oder in Aus­übung öffentlicher Ge­walt er­folgt, wel­che dem Ver­antwort­lichen über­tragen wur­de.

Fer­ner hat die be­troffene Per­son bei der Aus­übung ihres Rechts auf Da­ten­über­trag­bar­keit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu er­wirken, dass die per­sonen­be­zogenen Da­ten direkt von ei­nem Ver­antwort­lichen an einen an­deren Ver­antwort­lichen über­mittelt wer­den, so­weit dies technisch mach­bar ist und so­fern hie­rvon nicht die Rechte und Frei­heiten anderer Per­sonen be­ein­trächtigt wer­den. Zur Geltend­machung des Rechts auf Da­ten­über­trag­bar­keit kann sich die be­troffene Per­son jeder­zeit an einen Mit­arbeiter der Hanse-Car Auto­ver­mie­tung wen­den.

g) Recht auf Wider­spruch

Jede von der Ver­arbeitung per­sonen­be­zogener Da­ten be­troffene Per­son hat das vom Euro­päischen Richt­linien- und Ver­ordnungs­geber ge­währte Recht, aus Grün­den, die sich aus ihrer be­son­deren Si­tu­ation er­geben, jeder­zeit ge­gen die Ver­arbeitung sie be­treffender per­sonen­be­zogener Da­ten, die auf­grund von Art. 6 Abs. 1 Buch­staben e oder f DS-GVO er­folgt, Wider­spruch ein­zulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Be­stimmungen ge­stütztes Pro­filing.

Die Hanse-Car Auto­ver­mie­tung ver­arbeitet die per­sonen­be­zogenen Da­ten im Falle des Wider­spruchs nicht mehr, es sei denn, wir kön­nen zwingende schutz­würdige Grün­de für die Ver­arbeitung nach­wei­sen, die den In­teressen, Rech­ten und Frei­heiten der be­troffenen Per­son überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechts­an­sprüchen.

Ver­arbeitet die Hanse-Car Auto­ver­mie­tung per­sonen­be­zogene Da­ten, um Direkt­werbung zu be­treiben, so hat die be­troffene Per­son das Recht, jederzeit Wider­spruch ge­gen die Ver­arbeitung der per­sonen­be­zogenen Da­ten zum Zwecke der­artiger Wer­bung ein­zu­legen. Dies gilt auch für das Pro­filing, so­weit es mit sol­cher Direkt­wer­bung in Ver­bin­dung steht. Wider­spricht die be­troffene Per­son gegen­über der Hanse-Car Auto­ver­mie­tung der Ver­arbeitung für Zwecke der Direkt­werbung, so wird die Hanse-Car Auto­ver­mie­tung die per­sonen­be­zogenen Da­ten nicht mehr für diese Zwecke ver­arbeiten.

Zu­dem hat die be­troffene Per­son das Recht, aus Grün­den, die sich aus ihrer be­son­deren Si­tu­ation er­geben, ge­gen die sie be­treffende Ver­arbeitung per­sonen­be­zogener Da­ten, die bei der Hanse-Car Auto­ver­mie­tung zu wissen­schaft­lichen oder his­torischen Forschungs­zwecken oder zu sta­tist­ischen Zwecken ge­mäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO er­folgen, Wider­spruch ein­zu­le­gen, es sei denn, eine sol­che Ver­arbeitung ist zur Er­füllung ei­ner im öffent­lichen In­teresse lie­gen­den Auf­gabe er­forder­lich.

Zur Aus­übung des Rechts auf Wider­spruch kann sich die be­troffene Per­son direkt jeden Mit­arbeiter der Hanse-Car Auto­ver­mie­tung oder ei­nen an­de­ren Mit­arbeiter wen­den. Der be­troffenen Per­son steht es fer­ner frei, im Zu­sammen­hang mit der Nutzung von Diensten der In­formations­ge­sell­schaft, un­ge­achtet der Richt­linie 2002/58/EG, ihr Widers­pruchs­recht mittels auto­matisierter Ver­fahren aus­zu­üben, bei de­nen tech­nische Spe­zi­fi­ka­tionen ver­wendet wer­den.

h) Automatisierte Ent­scheidungen im Einzel­fall

Jede von der Ver­arbei­tung per­sonen­be­zogener Da­ten be­troffene Per­son hat das vom Euro­päischen Richt­linien- und Ver­ordnungs­geber ge­währte Recht, nicht ei­ner aus­schließlich auf einer auto­matisierten Ver­arbeitung be­ruhenden Ent­scheidung unter­worfen zu wer­den, die ihr gegen­über recht­liche Wir­kung ent­faltet oder sie in ähn­licher Wei­se er­heb­lich be­ein­trächtigt, so­fern die Ent­scheidung (1) nicht für den Ab­schluss oder die Er­füllung ei­nes Ver­trags zwischen der be­troffenen Pers­on und dem Ver­antwort­lichen er­forder­lich ist, oder (2) auf­grund von Rechts­vor­schriften der Union oder der Mitglied­staaten, de­nen der Ver­antwort­liche unter­liegt, zu­lässig ist und diese Rechts­vor­schriften an­ge­messene Maß­nahmen zur Wahrung der Rech­te und Frei­heiten so­wie der be­rechtigten In­teressen der be­troffenen Per­son ent­halten oder (3) mit aus­drück­licher Ein­willigung der be­troffenen Per­son erfolgt.

Ist die Ent­scheidung (1) für den Ab­schluss oder die Er­füllung eines Ver­trags zwischen der be­troffenen Per­son und dem Ver­antwort­lichen er­forder­lich oder (2) er­folgt sie mit aus­drück­licher Ein­willigung der be­troffenen Per­son, trifft die Hanse-Car Auto­ver­mie­tung an­ge­messene Maß­nahmen, um die Rech­te und Frei­heiten so­wie die be­rech­tigten In­teressen der be­troffenen Per­son zu wahren, wo­zu min­des­tens das Recht auf Er­wirkung des Ein­greifens einer Per­son sei­tens des Ver­antwort­lichen, auf Dar­legung des ei­genen Stand­punkts und auf An­fech­tung der Ent­scheidung ge­hört.

Möchte die be­troffene Per­son Rech­te mit Be­zug auf auto­mati­sierte Ent­scheidungen gel­tend machen, kann sie sich hier­zu jeder­zeit an ei­nen Mit­arbeiter des für die Ver­arbeitung Ver­antwort­lichen wen­den.

i) Recht auf Wider­ruf einer da­ten­schutz­recht­lichen Ein­willigung

Jede von der Ver­arbeitung per­sonen­be­zogener Da­ten be­troffene Per­son hat das vom Euro­päischen Richt­linien- und Ver­ordnungs­geber ge­währte Recht, eine Ein­willigung zur Ver­arbeitung per­sonen­be­zogener Da­ten jeder­zeit zu wider­rufen. Möchte die be­troffene Per­son ihr Recht auf Wider­ruf einer Ein­willigung gel­tend machen, kann sie sich hier­zu jeder­zeit an einen Mit­arbeiter des für die Ver­arbeitung Ver­antwort­lichen wen­den.

8. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient un­se­rem Unter­nehmen als Rechts­grund­lage für Ver­arbeitungs­vor­gänge, bei de­nen wir eine Ein­willigung für einen be­stimmten Ver­arbeitungs­zweck ein­holen. Ist die Ver­arbeitung per­sonen­be­zogener Da­ten zur Er­füllung eines Ver­trags, des­sen Ver­trags­par­tei die be­troffene Per­son ist, er­forder­lich, wie dies bei­spiels­weise bei Ver­arbeitungs­vor­gängen der Fall ist, die für eine Lie­fe­rung von Wa­ren oder die Er­bringung ei­ner sons­tigen Leistung oder Ge­gen­lei­stung not­wendig sind, so be­ruht die Ver­arbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für sol­che Ver­arbeitungs­vor­gänge die zur Durch­führung vor­vertrag­licher Maß­nahmen er­forder­lich sind, etwa in Fällen von An­fragen zur un­seren Pro­dukten oder Leistungen. Unter­liegt unser Unter­nehmen einer recht­lichen Ver­pflichtung durch wel­che eine Ver­arbeitung von per­sonen­be­zogenen Da­ten er­forder­lich wird, wie bei­spiels­wei­se zur Er­füllung steuer­licher Pflich­ten, so ba­siert die Ver­arbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Ver­arbeitung von per­sonen­be­zogenen Da­ten er­forderlich wer­den, um lebens­wichtige In­teressen der be­troffenen Per­son oder einer an­deren na­tür­lichen Per­son zu schätzen. Dies wäre bei­spiels­weise der Fall, wenn ein Be­sucher in unserem Be­trieb ver­letzt wer­den wür­de und darauf­hin sein Name, sein Alter, seine Kranken­kassen­daten oder sonstige lebens­wichtige In­for­ma­tionen an einen Arzt, ein Kranken­haus oder sonstige Drit­te weiter­ge­geben wer­den müssten. Dann wür­de die Ver­arbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO be­ruhen. Letzt­lich könnten Ver­arbeitungs­vor­gänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO be­ruhen. Auf die­ser Rechts­grund­lage ba­sieren Ver­arbeitungs­vor­gänge, die von kei­ner der vor­ge­nannten Rechts­grund­lagen er­fasst wer­den, wenn die Ver­arbeitung zur Wahrung ei­nes be­rech­tigten In­teresses un­seres Unter­nehmens oder eines Drit­ten er­forder­lich ist, so­fern die In­teressen, Grund­rechte und Grund­frei­heiten des Be­troffenen nicht über­wiegen. Sol­che Ver­arbeitungs­vor­gänge sind uns ins­be­sondere des­halb ge­stattet, weil sie durch den Euro­päischen Gesetz­geber be­sonders er­wähnt wur­den. Er ver­trat in­soweit die Auf­fassung, dass ein be­rech­tigtes In­teresse an­zu­nehmen sein könnte, wenn die be­troffene Per­son ein Kun­de des Ver­ant­wort­lichen ist (Er­wägungs­grund 47 Satz 2 DS-GVO).

9. Berechtigte In­teressen an der Ver­arbeitung, die von dem Ver­antwort­lichen oder einem Drit­ten ver­folgt wer­den

Basiert die Ver­arbeitung per­sonen­be­zogener Da­ten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist un­ser be­rech­tigtes In­te­resse die Durch­führung un­serer Ge­schäfts­tätigkeit zu­gunsten des Wohl­er­gehens all un­serer Mit­arbeiter und un­serer An­teils­eigner.

10. Dauer, für die die per­sonen­be­zogenen Da­ten ge­speichert wer­den

Das Kri­terium für die Dauer der Speicherung von per­sonen­be­zogenen Da­ten ist die je­wei­lige gesetz­liche Auf­be­wahrungs­frist. Nach Ab­lauf der Frist wer­den die ent­sprechenden Da­ten routine­mäßig ge­löscht, so­fern sie nicht mehr zur Ver­trags­er­füllung oder Ver­trags­an­bahnung er­forder­lich sind.

11. Gesetzliche oder ver­trag­liche Vor­schrif­ten zur Be­reit­stellung der per­sonen­be­zogenen Da­ten; Er­forder­lich­keit für den Ver­trags­ab­schluss; Ver­pflichtung der be­troffenen Per­son, die per­sonen­be­zogenen Da­ten be­reit­zu­stellen; mö­gliche Fol­gen der Nicht­bereit­stellung

Wir klären Sie da­rüber auf, dass die Be­reit­stellung per­sonen­be­zogener Da­ten zum Teil ge­setz­lich vor­ge­schrieben ist (z.B. Steuer­vor­schriften) oder sich auch aus ver­trag­lichen Re­ge­lungen (z.B. An­ga­ben zum Ver­trags­partner) er­geben kann. Mit­unter kann es zu ei­nem Ver­trags­schluss er­forder­lich sein, dass eine be­troffene Per­son uns per­sonen­be­zogene Da­ten zur Ver­fügung stellt, die in der Fol­ge durch uns ver­arbeitet wer­den müs­sen. Die be­troffene Per­son ist bei­spiels­weise ver­pflich­tet uns per­sonen­be­zogene Da­ten be­reit­zu­stellen, wenn un­ser Un­ter­nehmen mit ihr einen Ver­trag ab­schließt. Eine Nicht­be­reit­stellung der per­sonen­be­zogenen Da­ten hätte zur Fol­ge, dass der Ver­trag mit dem Be­troffenen nicht ge­schlossen wer­den könnte. Vor einer Be­reit­stellung per­sonen­be­zogener Da­ten durch den Be­troffenen muss sich der Be­troffene an einen un­serer Mit­arbeiter wen­den. Un­ser Mit­arbeiter klärt den Be­troffenen ein­zel­fall­be­zo­gen da­rüber auf, ob die Be­reit­stellung der per­sonen­be­zogenen Da­ten ge­setzlich oder ver­trag­lich vor­ge­schrieben oder für den Ver­trags­ab­schluss er­forder­lich ist, ob eine Ver­pflichtung be­steht, die per­sonen­be­zogenen Da­ten be­reit­zu­stellen, und wel­che Fol­gen die Nicht­be­reit­stellung der per­sonen­be­zogenen Da­ten hätte.

12. Bestehen einer auto­ma­ti­sier­ten Ent­scheidungs­fin­dung

Als ver­antwortungs­be­wusstes Un­ter­nehmen ver­zichten wir auf eine auto­ma­tische Ent­scheidungs­findung oder ein Pro­filing.

Kontakt




 Information

Ihr Hansecar-Team ist so­wohl ganz­tags, als auch an Sonn- ­und Feier­ta­gen für Sie te­le­fo­nisch er­reich­bar.

Bei An­mie­tung ei­nes Fahr­zeugs stel­len wir Ihnen kosten­frei ei­nen Park­platz für Ihr Pri­vat­fahr­zeug zur Ver­fü­gung.


➝ Kontakt